Neuregelung Motorrad Fü ...

Motorrad Blogger

 
Die neuen Führerscheinregeln zum 19.01.2013 haben unsere Planung zwar ein wenig durcheinandergeworfen, doch aufhalten kann uns jetzt auch das nicht mehr. Wir planen schon zu lange unseren "absoluten Urlaub" und eine Idee setzt sich immer mehr durch: Marokko mit dem Motorrad.



Der Weg ist das Ziel

Schwarzwald, Frankreich, Pryrenäen und dann durch ganz Spanien - wenn möglich immer der Küste entlang. Im südlichen Gibraltar geht es auf die Fähre und dann rüber nach Marokko - sozusagen der Höhepunkt der Reise. Für unser knapp 20 Mann starkes Team dürfte die Befristung des Führerscheins auf 15 Jahre kein Problem sein - wir sind ja höchsten ein Jahr lang unterwegs. Doch bremsen die neuen Führerscheinregeln einige von uns aus - zumindest etwas.



Vollbremsung im Budget

Vereinheitlichung ist alles. Allerdings kommen die EU-Änderungen nicht immer gut an. Insgesamt sind die Änderungen nicht schlecht, aber werfen bei der Anschaffung des Motorrads schon Fragen auf. Die Befristung auf 15 Jahre dient - zumindest heute noch - zunächst nur der Fälschungssicherheit der Dokumente. Ob die Erweiterung zur Klasse A1 (bis 125 ccm) wirklich Sinn macht, sei dahingestellt. Bei den Neuerwerbern des Motorradführerscheins muss nun auch das Verhältnis von Leistung zu Gewicht (max. 0,1 kW/kg) berücksichtigt werden. Wer also ein Motorrad mit 10 kW fahren möchte, der darf sich ein höchstens 100 kg schweres Bike zulegen. Dafür fälllt jedoch die Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h weg.



Generalüberholung des Stufenführerscheins

Wer nach dem 18.01.2013 den Motorradführerschein macht und dabei in der Altersgruppe zwischen 18 und 23 Jahren liegt, der erhält eine Berechtigung zum Führen von Fahrzeugen der Klasse A2. Damit sind max. 35 kW bei einem Leistung/Gewicht-Verhältnis von höchstens 0,2 kW/kg erlaubt. Doch ist das noch nicht alles: Wer nun auf stärker motorisierte Räder umsteigen möchte (möglich ab 24 Jahren), der muss eine Prüfungsvorbereitung in der Fahrschule absolvieren (ohne Prüfung) und zusätzlich nochmals eine praktische Prüfung bestehen - und die belastet das Budget. Für vor dem 19.01.2013 bestandenen Führerscheine gilt noch die alte Regelung und so rutschen diese automatisch in die nächsthöhere Klasse hoch - ganz ohne weitere Prüfung.



Wie sich das nun auf unsere Planung auswirkt, müssen wir erst noch abklären, denn einige wollten den Führerschein erst angehen und sich gleich ein stärkeres Bike zulegen. Wird wohl erst einmal nichts.



Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.